Tipp 5: Übertriebene Liebeserklärungen

Ein weiterer fataler Fehler ist es, dem Partner der sich dafür entschieden hat Sie zu verlassen, irgendwelche Liebeserklärungen oder ähnliches zu machen.

Das Problem dabei ist, dass Sie höchstwahrscheinlich nicht ernst genommen werden, da Ihr Partner Ihnen das vielleicht nicht glauben wird wenn Sie plötzlich mit übertriebenen Liebeserklärungen ankommen würden.

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie sind drei Jahre in einer Beziehung und sagen Ihrer Partnerin so gut wie nie, dass Sie sie lieben.

Ihre Partnerin trifft die Entscheidung sich von Ihnen zu trennen und plötzlich würden Sie Ihre Ex mit Liebe überschütten und alles Mögliche sagen, nur um Sie zu halten. Das wird höchstwahrscheinlich nicht klappen, vor allem weil dieses Vorgehen einfach nur planlos wäre.

 

Auch hier ist ein sauberes Treffen mit einer anständigen Aussprache das Beste was Sie machen können. Sie können auch einsehen, dass Sie vielleicht zu wenig getan haben, aber überlegen Sie vorher gut, wie Sie Ihre Gefühle die Sie noch haben darstellen wollen. Plötzlich 100 rote Rosen her zu schenken wäre etwas übertrieben.

Überlegen Sie sich vorher gut, welche Fehler Sie und welche Ihr Partner gemacht hat. Dann können Sie bei einer Aussprache immer noch Ihre wahren Gefühle zum Vorschein bringen. Bedenken Sie allerdings, dass es auch glaubwürdig sein muss.

Falls Sie allerdings doch ein schönes Geschenk suchen weil die Versöhnung erfolgreich war, können Sie ja hier mal vorbeischauen…